22.04.2015 in Ratsfraktion

Stellungnahme unserer Stadtratsfraktion zum Tod von Uwe Sonnemann

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Waldershoferinnen und Waldershofer,

wir, die SPD-Fraktion im Waldershofer Stadtrat, sind zutiefst erschüttert und traurig über den Tod unseres lieben Kollegen und Freundes Uwe Sonnemann. Uwe war ein unermüdlicher und außerordentlich engagierter Kommunalpolitiker, dessen wichtigstes Anliegen immer das Wohl unserer Stadt war. Vor allem aber war er ein wunderbarer Mensch. Wir haben lange überlegt, wie wir auf die in letzter Zeit sich überschlagenden Ereignisse reagieren sollen.

Wir sind zu dem Entschluss gekommen, dass es im Sinne von Uwe Sonnemann ist, uns weiter auf die Arbeit für Waldershof zu konzentrieren. Deshalb plädieren wir für eine künftige respektvolle und sachliche Zusammenarbeit aller Fraktionen im Stadtrat. Wir sind dazu bereit. Der Umgang einiger Personen mit Uwe Sonnemann hat sich weit über die Grenzen unserer Stadt hinaus herumgesprochen und dem Ruf unserer Kommune sehr geschadet.

Deshalb ist jetzt die Stunde gekommen, um zu zeigen, dass Waldershof zusammensteht, dass Waldershof mehr ist als Droh-und Schmähbriefe, Hetze und gezieltes Streuen von Gerüchten. Wir wollen, dass Waldershof eine Gemeinschaft ist. Wir strecken unsere Hand dafür aus und hoffen sehr, dass sie angenommen wird. Das und nur das ist im Sinne von Uwe Sonnemann.

Die SPD-Fraktion
Gerhard Greger, Christian Fritsch, Jürgen Ranft, Günter Raithel

14.06.2008 in Ratsfraktion

SPD beantragt Wasser-Sozialtarif

 
Wasser ist Leben - auch wenn es aus der Leitung kommt

Zur Entlastung einkommensschwacher Haushalte

Die SPD-Stadtratsfraktion fordert die Einführung eines Wasser-Sozialtarifs für einkommensschwache Haushalte. Stadträtin Friederike Sonnemann (SPD) formulierte den Antrag: "Öl, Gas, Strom - die Energiepreise schießen immer weiter in die Höhe. Auf diese Energiekosten hat die Stadtverwaltung Waldershof keinen Einfluss. Wohl aber auf die Kosten der Bereitstellung von Trinkwasser." Die SPD drängt deshalb in Waldershof auf Einführung eines Wasser-Sozialtarifs. Als Vorbild einer gestaffelten Gebührenabrechnung könnten andere europäische Staaten herangezogen werden, so die Sozialdemokraten. Dort bekämen einkommensschwache Einwohner ihr Trinkwasser bis zu einem bestimmten Verbrauch zu niedrigen Tarifen oder sogar kostenfrei.

13.06.2008 in Ratsfraktion

Mehr Blumen - Referentin für Ortsverschönerung startet Wettbewerb

 

Den Markt schmücken
Der neuen SPD-Stadträtin Friederike Sonnemann liegt es sehr am Herzen, dass der Markt in Waldershof bunter und farbenprächtiger gestaltet wird. Die Referentin für Ortsverschönerung und Fremdenverkehr wünscht sich mehr Blumen und mehr Grün.

Bei einem Pressegespräch im Rathaus mit Bürgermeister Hubert Kellner appellierte sie an die Anwohner des Markts aktiv zu werden. Die Optik des Markts würde mit bepflanzten Trögen und Kübeln enorm aufgewertet. Friedrike Sonnemann lud zu einem Wettbewerb unter dem Motto "Die schönsten Kübelpflanzen des Markts" ein.

Kreistagskandidat Florian Dick, Listenplatz 21

Bayern-SPD News

Die Landesvorsitzende der BayernSPD zu dem Vorschlag von Peter Altmaier, das Klagerecht von Umweltverbänden einzuschränken: …

Am 26. Februar um 10:00 Uhr heißt es im traditionsreichen Wolferstetter Keller, Bürg 21, 94474 Vilshofen an der Donau, wieder: Volle Krüge, klare Worte. Der Politische …

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

Termine

Alle Termine öffnen.

26.02.2020, 18:30 Uhr - 18:30 Uhr SPD Waldershof: Wahlveranstaltung
SPD Waldershof Wahlveranstaltung in Lengenfeld

15.03.2020, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr Kommunalwahlen in Bayern

Alle Termine

Websozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis