09.03.2020 in Ortsverein

SPD Waldershof: "Wir werden unsere Ideen einbringen"

 

Die SPD Waldershof blickt mit Stolz auf die vergangen sechs Jahre zurück. Der kommenden Bürgermeisterin bieten die Sozialdemokraten schon jetzt eine konstruktive Zusammenarbeit an.

Bericht im O-Netz: https://www.onetz.de/oberpfalz/waldershof/spd-waldershof-ideen-einbringen-id2989275.html

 

26.02.2020 in Ortsverein

Wahlveranstaltung SPD Waldershof

 

Wahlveranstaltung mit den Stadtratskandidaten der SPD Waldershof

Donnerstag 27.02.2020 - 19:30 Uhr vor dem Feuerwehrhaus Lengenfeld

Alternative bei schlechtem Wetter: Halle von Rudi Schultes

Herzliche Einladung!

 

08.08.2019 in Ortsverein

Ulrik Katholing ist der Bürgermeisterkandidat der SPD in Waldershof

 

Am Mittwochabend hat sich Ulrik Katholing im Schaffnerlos in einer Nominierungsparty vorgestellt. Beste Stimmung, tolle Musik und ein überzeugender Ulrik.

Vorabbericht im ONetz: https://www.onetz.de/oberpfalz/waldershof/spd-nominiert-ulrik-katholing-id2813155.html
 

 

06.08.2019 in Ortsverein

Nominierungsparty

 

Die SPD Waldershof stellt morgen (07.08.19) ihre/n Bürgermeister-Kandidat/in vor. Alle Interessierten sind herzlich zur Nominierungsparty um 19:30 Uhr im Schaffnerlos eingeladen.

 

13.04.2021 in Allgemein von SPD Unterbezirk WEN-NEW-TIR

Kabinett billigt Bundes-Notbremse

 

Gemeinsam die dritte Welle brechen

Das Bundeskabinett hat bundesweit einheitliche Regelungen beschlossen, um die immer stärker werdende dritte Corona-Welle in Deutschland zu brechen. „Das ist das, was jetzt notwendig ist: Regelungen, die im ganzen Bundesgebiet überschaubar, nachvollziehbar für jeden einheitlich gelten“, sagte Vizekanzler Olaf Scholz am Dienstag.

In den vergangenen Tagen hatten der Vizekanzler und die Kanzlerin mit vielen Kabinettskolleg*innen, Ministerpräsident*innen und Abgeordneten gesprochen, um eine Einigung für ein gemeinsames Vorgehen von Bund und Ländern im Kampf gegen die dritte Corona-Welle zu erzielen. Mit Erfolg. Eine bundesweite Corona-Notbremse wird kommen. Dazu soll das Infektionsschutzgesetz geändert werden. Der Bundestag muss zustimmen, auch der Bundesrat kommt noch zum Zug.

Scholz: Transparenz, Klarheit und Sicherheit

„Das ist im Interesse aller Bürgerinnen und Bürger und im Übrigen auch im Interesse der Sache, um die es uns geht, nämlich die Gesundheit von uns allen zu schützen“, sagte Vizekanzler Olaf Scholz im Deutschlandfunk. „Wir haben große Aussichten, die Pandemie im Sommer hinter uns zu lassen, wenn Millionen Bürgerinnen und Bürger geimpft sind. Aber wir müssen verhindern, dass dieser Zeitpunkt erst später eintritt, weil jetzt die Infektionszahlen noch mal hochgehen. Mit den nun beschlossenen einheitlichen Regelungen wüssten alle, woran sie sind, „denn das ist das, was die Bürgerinnen und Bürger zurecht erwarten“.

Bundesweite Notbremse

Wenn die 7-Tage-Inzidenz (Ansteckungen binnen sieben Tagen pro 100 000 Einwohner*innen) an drei aufeinander folgenden Tagen die Schwelle von 100 überschreitet, so sollen dort ab dem übernächsten Tag schärfere Maßnahmen gelten. Diese sollen so lange in Kraft bleiben bis die 7-Tage-Inzidenz an fünf aufeinander folgenden Tagen die Schwelle von 100 unterschreitet - dann treten die Extra-Auflagen am übernächsten Tag wieder außer Kraft.

weiterlesen auf spd.de

 

SPD Kreistagsfraktion 2020 - 2026

Bayern-SPD News

Version mit aktualisiertem Link zu Bewerbungen für den Landesvorsitz • Sehr geehrte MedienvertreterInnen, • anbei erhalten Sie die aktualisierte Version unserer Pressemitteilung …

Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Berliner Mietendeckel, bei dem die Regelungskompetenz für den Wohnungsmarkt klar dem Bund zugewiesen wurde, sieht …

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

Websozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis