Friederike Sonnemanns Antrag auf eine öffentliche Bibliothek abgeschmettert

Veröffentlicht am 13.02.2009 in Kommunalpolitik

Die Mehrheit des Stadtrats setzte am Donnerstag einen Schlusspunkt unter die seit Monaten geführte Diskussion zur Schaffung einer öffentlichen Bücherei - initiiert von der SPD-Stadtratsfraktion, allen voran Friederike Sonnemann. Der SPD-Antrag scheiterte. Es gab ein klares Votum zum Ausbau der bestehenden Schulbücherei.

Alle - außer Friederike Sonnemann und Gerhard Greger (beide SPD) - stellten sich hinter den CSU-Antrag, den Stefan Müller formulierte, wobei Freie-Wähler-Sprecherin Gisela Kastner anmerkte: „Diesen Antrag haben wir vor einigen Wochen auch gestellt.“ CSU-Rat Stefan Müller forderte den Ausbau der bestehenden Schulbücherei und die damit verbundene Sicherstellung des sehr gewinnbringenden Einsatzes der Kinderbuchautorin Petra Krippner. Dies mit dem Ziel der Steigerung der Lesekompetenz der Kinder.

aus oberpfalznetz.de

 

SPD Kreistagsfraktion 2020 - 2026

Bayern-SPD News

BayernSPD-Generalsekretär Uli Grötsch kritisiert die jüngsten Stellenabbau-Ankündigungen des Fahrzeugbauers MAN als zutiefst unsolidarisch. "Natürlich ist die Branche in der …

Alle Bürger*innen in Deutschland müssen krankenversichert sein, so steht es seit Januar 2009 im Deutschen Sozialgesetzbuch geschrieben. "Trotzdem katapultiert unser aktuelles …

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

Websozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis