08.08.2017 in Ortsverein

MdB Uli Grötsch besuchte Waldershof

 

Bundestagsabgeordneter Uli Grötsch hatte Waldershof besucht und sich bei Bürgermeisterin Friederike Sonnemann über die positive Entwicklung der Stadt und ihrer Firmen informiert.

Bericht im ONetz: https://www.onetz.de/waldershof/politik/mdb-uli-groetsch-informiert-sich-in-waldershof-cube-schraubt-produktion-hoch-d1771574.html

24.06.2017 in Ortsverein

Jahreshauptversammlung: SPD zieht positive Bilanz

 

Der SPD Ortsverein Walderhof zog in seiner Jahreshauptversammlung eine positive Halbzeitbilanz. Auf zahlreiche Großprojekte in der Stadt konnten dabei Vorsitzender Gerhard Greger und Bürgermeisterin Friederike Sonnemann verweisen.

Der Bericht im ONetz: https://www.onetz.de/waldershof/politik/lob-fuer-buergermeisterin-und-stadtverwaltung-spd-zieht-positive-halbzeitbilanz-d1761191.html

08.12.2016 in Ortsverein

50 Jahre Mitglied in der SPD - Ehrung für Margot Brendel

 

Im Rahmen seiner Weihnachtsfeier konnte der SPD Ortsverein Waldershof Margot Brendel für 50 Jahre Mitgliedschaft in der SPD ehren. 

Einen ausführlichen Bericht dazu gibt es im O-Netz.

06.09.2016 in Ortsverein

Ferienprogramm: Flohmarkt im Stadtpark

 

Über optimales Wetter freute sich der SPD-Ortsverband, der am Sonntagnachmittag einen Kinderflohmarkt im Stadtpark organisiert hatte. Zehn Kinder aus der Stadt boten Waren an, die sie nicht mehr benötigten. Größtes Interesse fanden Spielzeuge, aber auch alte Bücher, Sportgeräte und Kleidung waren gefragt. Unter den Gästen war auch Bürgermeisterin Friederike Sonnemann, die kräftig für ihre Enkel einkaufte, zumeist Traktoren und kleine Baufahrzeuge. Drei Stunden lang standen die Mädchen und Buben, die zuvor ihre Kinderzimmer durchforstet hatten, an den Verkaufstischen. Dabei zeigten sich die Nachwuchs-Verkäufer als geschickte Verhandler, so dass am Ende auch die Einnahmen passten und sie zufrieden den Heimweg antreten konnten. 

21.11.2018 in Landespolitik von SPD Unterbezirk WEN-NEW-TIR

SPD-Frauenpolitikerinnen fordern doppelt so viele Frauenhäuser in Bayern

 

Bundesweit 140.000 Fälle pro Jahr von Gewalt in der Partnerschaft angezeigt - In Bayern findet jede zweite Frau in Not keinen Platz in Frauenhäusern

Angesichts der aktuellen Bundeszahlen von 140.000 Fällen von Gewalt gegen Frauen pro Jahr fordern die beiden frauenpolitischen Sprecherinnen der BayernSPD-Landtagsfraktion, Dr. Simone Strohmayr und Ruth Müller mehr Unterstützung vom Freistaat. „Jede zweite Hilfe suchende Frau in Bayern wird derzeit von den Frauenhäusern wegen Platzmangel abgewiesen. Das ist nicht akzeptabel“, betont Strohmayr. „Die Frauen und ihre Kinder haben ein Anrecht auf die Unterstützung durch unseren Staat.“

Bayern-SPD News

Die Liste der SPD zur Europawahl steht: Auf Platz drei kandidiert die amtierende SPD-Europaabgeordnete Maria Noichl aus Rosenheim für das Europaparlament. …

Der Bund will den Ländern in der Bildungspolitik mit fünf Milliarden Euro unter die Arme greifen. Für den sog. Digitalpakt änderte der Bundestag mit den Stimmen der CSU das …

Bürgermeisterin Friederike Sonnemann

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

Websozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis